Der Saarländische Philologenverband ist die Berufsvertretung für alle Kolleginnen und Kollegen an den Gymnasien des Saarlandes.

Er vertritt die berufspolitischen, rechtlichen und sozialen Interessen seiner Mitglieder

  • gegenüber der Schulaufsicht durch unsere starke Personalvertretung
  • gegenüber den privaten Schulträgern durch intensive Kontakte und Gespräche
  • gegenüber der Öffentlichkeit durch kontinuierliche Presse- und Informationsarbeit
  • gegenüber Landtag, Landesregierung und den politischen Parteien durch Gespräche, Stellungnahmen und im Rahmen von Anhörungen zu bestimmten Themen
Als bildungs- und schulpolitisch tätiger Verband sind die Ziele des Saarländischen Philologenverbandes ausdrücklich auf den Erhalt des Gymnasiums als Teil des durch die saarländische Verfassung garantierten gegliederten Schulwesens und selbstverständlich auch auf seine inhaltliche Weiterentwicklung gerichtet.

Wir setzen uns ein

  • für ein ausgewogenes Verhältnis von Förderung und Forderung in unserem Schulwesen und Sicherung von Qualität und Leistung schulischer Bildung in allen Schulformen
  • für klare Schulprofile und landesweit hohe Qualitätsstandards, damit die Vergleichbarkeit und Aussagekraft der Abschlüsse und die Anerkennung des Abiturs erhalten bleiben
  • für eine qualifizierte und schulformbezogene Lehrerausbildung sowie eine stetige, verlässliche und vorausschauende Einstellungspolitik, damit der Fachunterricht langfristig gesichert ist
  • für den Beamtenstatus grundsätzlich aller Lehrkräfte und Lehramtsanwärter sowie deren leistungsgerechte Besoldung zur Wahrung der beruflichen Unabhängigkeit, Ausnahmen davon werden nur in besonderen Fällen gut geheissen
  • für spürbare Arbeitserleichterungen im Schulalltag, damit die Grenze unserer Belastung nicht überschritten und das notwendige Engagement der Lehrkräfte für ihre Schülerinnen und Schüler nicht untergraben wird